Das Gymnasium Güssing bietet nun auch den Lehrberuf „Fitnessbetreuung“ parallel zur Matura an.

Ermöglicht wird diese Ausbildung im Sportschwerpunkt über spezielle Wahlmodule innerhalb des regulären Unterrichts, welche von Sportlehrerinnen und Sportlehrern der Schule abgehalten werden. Nach vier Jahren maturiert man an der Schule und kann nach entsprechendem Interesse eben auch mit der Lehrabschlussprüfung abschließen. Neben der Allgemeinbildung, die die Jugendlichen an der AHS erhalten, werden die Sportschwerpunktschülerinnen und -schüler am Gymnasium Güssing in den Sportarten Fußball (auch Mädchen), Volleyball, Basketball oder Tennis ausgebildet. Talente in anderen Sportarten werden individuell betreut. Die Schüler werden vormittags mindestens fünf Wochenstunden koordinativ, konditionell und spartenspezifisch trainiert. Die Einheiten werden von qualifizierten Trainern geleitet. „Im Theorieunterricht werden Inhalte wie Anatomie, Trainingslehre oder Ernährung gelehrt“, erörtert Direktor Robert Antoni. Die praktische Ausbildung zur „Fitnessbetreuung“ findet im Fitnessstudio des MTZ oder des AktivPark Güssing, aber auch am Gymnasium selbst statt.

Im laufenden Schuljahr haben bereits 15 Burschen und Mädchen der 5. Klassen mit dieser Ausbildung begonnen. Den Sinn der Ausbildung sieht der Direktor in der verstärkten Schulung des Körperbewusstseins und besonders in der Möglichkeit, die beruflichen Chancen von Jugendlichen zu erhöhen. Jobs in Fitnessstudios, Hotels, Vereinen bzw. anderen Freizeiteinrichtungen können so in Aussicht gestellt werden – vollberuflich oder eventuell neben einem Studium.

Zusätzliche Ausbildungsmöglichkeiten bzw. Zertifikate:

  • „Kinder- & Jugendcoach“ Übungsleiter
  • Schwimmabzeichen Helferschein
  • Schwimmabzeichen Retterschein
  • Erste Hilfe Ausbildung  
  • Snowboard Übungsleiter